Geld und Vermögen

"Bad Bank" der HRE erfolgreich gestartet

Veröffentlicht: 04.10.2010, 12:57 Uhr

MÜNCHEN/BERLIN (dpa). Die milliardenschwere Auslagerung giftiger Risikopapiere der Krisenbank Hypo Real Estate (HRE) in eine "Bad Bank" ist abgeschlossen. Wie die HRE und der Bankenrettungsfonds Soffin am Sonntag mitteilten, seien die Papiere erfolgreich in die eigens gegründete FMS Wertmanagement übertragen worden. Insgesamt wurden Vermögenswerte mit einem Nominalwert von 173 Milliarden Euro übertragen, hieß es. Die Aktion hatte in der Nacht zum Freitag begonnen.

Mehr zum Thema

Börse

Crash, kein Crash, Crash...?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sozialstation betreibt MVZ

Neuartiges Versorgungsmodell

Sozialstation betreibt MVZ

Übertragung zunehmend von Mensch zu Mensch

Neues Coronavirus

Übertragung zunehmend von Mensch zu Mensch

Länder wollen „ambulantes“ Türchen offenhalten

Reform der Sektoren

Länder wollen „ambulantes“ Türchen offenhalten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden