Ratzeburger Modell

Bald erheblich mehr Plätze

Veröffentlicht: 09.04.2015, 12:18 Uhr

RATZEBURG. Ein vor drei Jahren gestartetes Therapieangebot im Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg wird deutlich ausgebaut.

Das nach eigenen Angaben deutschlandweit einzigartige Konzept richtet sich an Menschen, die einen dementen Angehörigen pflegen und dadurch selbst erkrankt sind.

Auf Wunsch wird der Demenzkranke mit aufgenommen, versorgt und gefördert. Dieses auch als "Ratzeburger Modell" bezeichnete Angebot führt jetzt zu einer Erweiterung der Klinik.

Die Zahl der Reha-Plätze soll von zwölf auf 30 wachsen. Parallel entsteht für die dementen Begleitpersonen ein eigener Betreuungsbereich mit 26 Plätzen. Die neu gestaltete, barrierefreie Klinik umfasst vier Etagen. Der Ausbau kostet rund zwei Millionen Euro. (di)

Mehr zum Thema

COVID-19-Pandemie

Spahn will regelmäßige Corona-Tests in Kliniken und Heimen

Ein Jahr Strukturreform

Trendwende bei der Organspende?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Ruf nach „moralischer Revolte“

Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden