Unternehmen

Beiersdorf verkauft US-Tochter Futuro

Veröffentlicht: 25.11.2008, 13:25 Uhr

HAMBURG (dpa). Der Nivea-Hersteller Beiersdorf hat seine US- Tochter Futuro an den amerikanischen Konzern 3M verkauft. Ein entsprechender Vertrag sei unterzeichnet, teilte Beiersdorf mit.

Futuro produziert Fertigbandagen für Fitness-, Outdoor- und Sportaktivitäten sowie Kompressions- und Anti- Thrombose-Strümpfe. Nach eigenen Angaben will sich Beiersdorf mehr auf sein Kerngeschäft der Haut- und Schönheitspflege konzentrieren.

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

TI-Störung: gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Unternehmen

Medac bespricht ab Juni Kabis Adalimumab

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden