Unternehmen

Boehringer forscht nach Mittel gegen Alzheimer

Veröffentlicht: 24.06.2009, 15:50 Uhr

INGELHEIM(dpa). Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim will gemeinsam mit dem US-Unternehmen Vitae Pharmaceuticals neue Therapien gegen Alzheimer entwickeln. Es werde nach Wegen gesucht, um ein bestimmtes Enzym zu hemmen, das an der Bildung von Ablagerungen im Gehirn der Betroffenen beteiligt ist.Im Rahmen der Zusammenarbeit erhält Vitae von Boehringer 42 Millionen US-Dollar (etwa 30 Millionen Euro) in Form einer Barvorauszahlung, einer Kapitalbeteiligung an Vitae und einer Forschungsfinanzierung.

Darüber hinaus kann Vitae schon vor eventuellen Markteinführungen Zahlungen von 200 Millionen US-Dollar erhalten, wenn bestimmte klinische und zulassungsrelevante Meilensteine erreicht werden. Vitae wird auch an den Umsätzen der möglicherweise vermarkteten Produkte beteiligt.

Mehr zum Thema

Gremium erweitert

Vorstand der Rhön-Kliniken neu aufgestellt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden