Recht

Brille kaputt: Nach Unfall gibt es den Neupreis

MÜNSTER (ava). Wird eine Brille bei einem Unfall zerstört, bekommt der Geschädigte ein vergleichbares neues Modell ersetzt. Auf dieses Urteil des Landgerichts Münster hat jetzt der Bund der Versicherten hingewiesen.

Veröffentlicht:

Geklagt hatte ein Mann, der schuldlos in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde. Dabei ging seine fünf Jahre alte Brille kaputt. Der Haftpflichtversicherer des Schädigers wollte nur einen Teil der Kosten zahlen.

Az.: 1 S 8/09

Mehr zum Thema

Am Mittwoch im Parlament

Drei Entwürfe zur Sterbehilfe in der Debatte

Verwaltungsgericht

Polytoxikomaner Arzt gefährdet Patienten

Eigenanteile für Pflegebedürftige

Forscher kritisieren Spahns Pflegereform 2.0

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Joggen soll erlaubt sein, auch nach 22.00 Uhr. Dies dann aber nur noch alleine, geht aus Änderungsanträgen zum 4. Bevölkerungsschutzgesetz hervor.

Infektionsschutzgesetz

Koalitionsfraktionen basteln an der „Notbremse“