Platow Empfehlung

Coronavirus bringt Zooplus mehr Gewinn

Veröffentlicht:

Schon vor Monatsfrist hatte Zooplus gute Zahlen für das 1. Halbjahr angekündigt, nachdem Corona für höhere Online-Umsätze sorgte. So kletterten die Erlöse um 19 Prozent auf 862 Millionen Euro. Beim EBITDA erreichte der Internetspezialist für den Haustierbedarf mit 29,4 Millionen Euro sogar fast das obere Ende der jüngsten Prognose (25 bis 30 Millionen Euro). Möglich war dies, da vor allem margenstarke Produkte wie Futter und Streu im Lockdown nachgefragt waren.

Die SDax-Aktie (DE0005111702) behauptete nach den Daten ihr deutlich höheres Niveau. Anleger befürchten, dass die Profitabilität wieder sinkt, wenn Käufer im Zuge der Normalisierung zu ihren ursprünglichen Einkaufsgewohnheiten zurückkehren.

Auch das Management bleibt vorsichtig und erhöhte die Jahresprognose nicht noch einmal. So soll der Umsatz bei 240 Millionen Euro liegen und das EBITDA mindestens 40 Millionen Euro erreichen. Die Platow-Analysten gehen aber davon aus, dass die verbesserte Kundenbindung auch im zweiten Halbjahr für sprudelnde Gewinne sorgt.

Zooplus bleibt daher für Platow ein Kauf, limitiert bis 153,00 Euro. Stopp weiter bei 112,50 Euro.

Platow online: www.platow.de/AZ

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Projekte zu Impfen, seltene Erkrankungen, Antibiotikaverordnung

Innovationsausschuss hält drei Studien für transferwürdig

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Antidiabetika senken MPN-Risiko

Weniger myeloproliferative Neoplasien unter Metformin

Lesetipps