Forschung

Crowdfunding für neuen HIV-Wirkstoffkandidaten

Veröffentlicht:

BERLIN. Virologen der Universität Erlangen wollen einen neuen HIV-Wirkstoff für austherapierte Patienten entwickeln und werben dazu Gelder auf der Crowdfunding-Plattform Aescuvest ein. 500.000 Euro sollen in den nächsten 12 Wochen zusammenkommen, die Mindesteinlage beträgt 250 Euro (www.aescuvest.de/immunologik). Investoren erhalten eine Basisverzinsung und würden an der Wertsteigerung des Unternehmens, der Immunologik GmbH, partizipieren. Finanziert werden soll die Produktion eines Deubiquitinase Inhibitiors ("IML-106") zu klinischen Prüfzwecken. DUB-Hemmer werden auch in der Krebsforschung diskutiert. Laut Immunologik sind diese Wirkstoffe bis dato aber noch nicht in Studien getestet worden. (cw)

Mehr zum Thema

Haushaltsplan der BÄK

Landesärztekammern müssen höhere Umlage an BÄK zahlen

Abgeschlossenes Geschäftsjahr

BÄK investiert in qualifiziertes Personal

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps