Kommentar

Der wahre Nutzen von Innovationen

Von Hauke GerlofHauke Gerlof Veröffentlicht:

Alle 38 Minuten wird in Europa ein neues Patent für eine Medizintechnik-Erfindung angemeldet. Beim Gang über die Medizinmesse Medica wird jedes Jahr wieder deutlich, was diese statistische Größe bedeutet. Die Erfindungen wirken sich direkt auf die Versorgung aus - Schrittinnovationen ebenso wie Sprunginnovationen.

Profiteur dieser Innovationskraft ist nicht nur die Industrie. Vor allem Patienten mit schweren Krankheiten profitieren, wenn neue Methoden entwickelt werden, mit denen Ärzte ihre Leiden lindern oder gar heilen können.

Dass Hersteller den Nutzen ihrer Innovationen belegen müssen, ist selbstverständlich. Es ist sogar die Industrie, die immer fordert, dass nicht nur die Investitionskosten für ein neues Gerät oder ein neues Verfahren gesehen werden sollten, sondern der Gesamtnutzen für das System.

Derzeit wächst der politische Druck, dass nach der Pharmaindustrie nun auch die Medizintechnikindustrie beim Nutzennachweis in die Zange genommen wird. Ein gewisser Nachholbedarf in der Studienlage ist bei manchen neuen Verfahren tatsächlich festzustellen. Aber wer mehr regulieren will, muss aufpassen, dass die Bremsspur in einer Wachstumsbranche nicht zu lang wird.

Lesen Sie dazu auch: Die Medica setzt positive Konjunktursignale

Mehr zum Thema

Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis

Karikó, Türeci, Şahin: Die Wegbereiter der mRNA-Forschung

Handel

Wieder mehr Apotheker sind optimistisch

Kommentar zur „Amazonisierung“

Mehr am Patienten orientieren

Das könnte Sie auch interessieren
Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

© Doctolib

Digitales Impfmanagement

Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

Anzeige | Doctolib GmbH
Tipps und Umsetzungshilfen für ein optimales Impfmanagement

© Doctolib / Corporate Design

Kostenloser Ratgeber

Tipps und Umsetzungshilfen für ein optimales Impfmanagement

Anzeige | Doctolib GmbH
50% Rabatt auf das digitale Impfmanagement von Doctolib

© Doctolib / Corporate Design

Exklusives Angebot

50% Rabatt auf das digitale Impfmanagement von Doctolib

Anzeige | Doctolib GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Die HzV ist der beste Rettungsschirm!“: Hausärzteverbandschef Ulrich Weigeldt.

© Marius Becker / dpa / picture alliance

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Auch wer bei der Arbeit zwangsläufig den ganzen Tag am Computer sitzt, braucht wohl nicht befürchten, dass dies Netzhautschäden hervorruft.

© LVDESIGN / stock.adobe.com

„Mythos Blaulicht“

Augenschäden durch Bildschirmarbeit ist mehr Mythos als Realität