Platow Empfehlung

Dermapharm produziert Covid-Impfstoff

Veröffentlicht:

Auch im Neunmonatszeitraum konnte der mittelständische Pharmahersteller Dermapharm das gute Wachstum beibehalten. So berichteten die Grünwalder am Montag (16.11.) über ein Umsatzplus von 11,5 Prozent auf 577,2 Millionen Euro. Das bereinigte EBITDA stieg um 4,4 Prozent auf 139 Millionen Euro.

Dabei erwies sich vor allem das Segment „Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte“ dank guter Nachfrage nach Vitaminen, Mineralien und Enzymen sowie Immun-Präparaten als Wachstumsstütze. Als Kooperationspartner von BioNTtech hat Dermapharm sehr schnell die nötigen Kapazitäten zur Produktion des Covid-19-Impfstoffes der Mainzer aufgebaut und bereits die behördlichen Genehmigungen zur Impfstoffherstellung erhalten.

Trotz der guten Nachrichten gab die SDax-Aktie (DE000A2GS5D8) seit Wochenbeginn etwas nach. Der Bereich um 48 Euro erweist sich somit erneut als hartnäckiger Widerstand. Fundamental ist das Papier jedoch weiterhin chancenreich, denn das 2021er-KGV von 21 ist günstig und die Aktie weist eine gute Dividendenrendite von 1,7 Prozent auf. Die Dermapharm-Aktie bleibt ein Kauf mit Stopp bei 39,95 Euro. Platow online: www.platow.de/AZ

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Projekte zu Impfen, seltene Erkrankungen, Antibiotikaverordnung

Innovationsausschuss hält drei Studien für transferwürdig

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nephrologe rät

RAS-Blocker bei Hyperkaliämie möglichst nicht sofort absetzen

Lesetipps