Leitartikel zur Weiterbildung

Die Förderung wird zum Politikum

Das Förderprogramm für die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin lässt eine Leerstelle. Unterstützt werden Arbeitgeber in Praxis und Klinik. Was fehlt, ist die Finanzierung der Infrastruktur an Universitäten. Nun macht die DEGAM Druck.

Von Florian StaeckFlorian Staeck Veröffentlicht:
Weiterbildung: Wo sind die Köpfe für das "Rundum-sorglos-Paket"?

Weiterbildung: Wo sind die Köpfe für das "Rundum-sorglos-Paket"?

© Christian Jung / fotolia.com

Noch sind es 74 Tage bis zur Bundestagswahl - doch die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) hat dem künftigen Gesetzgeber schon jetzt ein Forderungspaket vorgelegt.

Die Förderung des Nachwuchses in der Allgemeinmedizin gehört zum Standardrepertoire jedes Gesundheitspolitikers - gleich welcher Couleur. Der künftige Bundestag könnte nun den Worten Taten folgen lassen. Freilich bergen die DEGAM-Forderungen Konfliktpotenzial.

Bei der Verteilung der jährlich zuletzt rund 82 Millionen Euro Fördermittel allein für die ambulante allgemeinmedizinische Weiterbildung hat es in den KV-Regionen immer wieder geknirscht.

Da verzögerten Vertreterversammlungen die Auszahlung von Fördergeldern, da wurden Stellen kurzfristig verknappt: Alles das hinterlässt beim raren Nachwuchs einen verheerenden Eindruck. Die DEGAM sieht in solchen Zuständen zu Recht Anti-Werbung für das Fach Allgemeinmedizin.

Ihr Therapievorschlag ist freilich weitgehend: KVen, die die Hälfte des Förderbetrags stemmen, sollen nicht mehr für die Verteilung zuständig sein. Stattdessen schlägt die Fachgesellschaft das "Rucksack-Modell" vor ...

Jetzt gleich lesen ... Jetzt gleich lesen ...

Mehr zum Thema

Kommentar zum ÖGD

Public Health anders finanzieren!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gesundheitswissenschaftler wie Professor Reinhard Busse von der TU Berlin mahnen exaktere Daten zur Hospitalisierung von COVID-19-Patienten an.

© Stephanie Pilick / springer medizin

Wissenschaft und Politik

Deutschland sucht die neuen Pandemie-Marker

Schützt Sport wirklich das Herz? Das ist in Studien offenbar nicht so einfach nachzuweisen.

© CLIPAREA.com / stock.adobe.com

Kritischer Review

Sport schützt das Herz? Nicht in kontrollierten Studien

Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene bis 24 Jahren weisen in kreisfreien Großstädten die niedrigsten Heuschnupfen-Häufigkeiten auf.

© Kzenon / stock.adobe.com

Immer mehr Allergiker

Wo Heuschnupfen besonders häufig ist