Wearables

Digitaler Coach für Fitness liegt im Trend

Veröffentlicht: 04.05.2017, 12:30 Uhr

NEU-ISENBURG. Den Puls, die tägliche Schrittzahl oder den Kalorienverbrauch mit Smartphone oder -watch messen, das macht heute bereits jeder elfte Deutsche (neun Prozent). Das zeigt eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt. Demnach nutzen die Anwender den Fitnesscoach am Handgelenk, um ihre gesundheitsbewusste Lebensweise sicherzustellen. Das Gros der Umfrageteilnehmer (51 Prozent) engagiert sich zu diesem Zweck in erster Linie noch in privaten Sporttreffs. An zweiter Stelle steht die Mitgliedschaft in einem Sportverein (33 Prozent) und an dritter Position die Mitgliedschaft im Fitnessstudio (24 Prozent). (mh)

Mehr zum Thema

App auf Rezept

Die Crux mit klinischen Studien zum Nutzennachweis

App auf Rezept

Knaller oder Rohrkrepierer?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden