Grüne Woche

Diskussion über Zuckersteuer geht weiter

Die Diskussion um die Zuckersteuer ist aus Anlass der Grünen Woche in Berlin wieder hochgekocht.

Veröffentlicht:

BERLIN. Der Wettstreit um die öffentliche Meinung zu Zucker geht aus Anlass der aktuell laufenden Grünen Woche in Berlin in die nächste Runde. Die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker (WVZ) informiert in Berlin über Zucker als "nachhaltiges Naturprodukt". Nicht der Zucker, sondern die Energiebilanz sei für das Körpergewicht entscheidend, so der Verband.

Eine YouGov-Umfrage habe kürzlich ergeben, dass 79 Prozent der Verbraucher keine staatlichen Vorgaben dafür wollten, wie viel Zucker sie konsumieren dürfen. "In der Ernährungsdebatte brauchen wir Bildung statt Bevormundung", so Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der WVZ, in einer Pressemitteilung. "Vermeintlich einfache Lösungen wie Strafsteuern auf Zucker, Lebensmittelampeln und staatlich vorgeschriebene Rezepturen führen den Verbraucher nur in die Irre", so Tissen weiter. Am Ende zählten beim Körpergewicht doch nur die aufgenommenen und verbrauchten Kalorien.

Zuletzt hatte die Deutsche Diabetes Gesellschaft DDG im Dezember kritisiert, dass die Zuckerindustrie in Gestalt der WVZ Gesundheitsrisiken verharmlose und Zucker "fälschlicherweise als Naturprodukt" bezeichne. Die Argumentation, dass es auf die Energiebilanz ankomme, sei "irreführend", hatte Professor Baptist Gallwitz, Präsident der DDG im Dezember betont. (ger)

Mehr zum Thema

Corona-Prävention

Comirnaty®-Engpass im Saarland größer als erwartet

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsministerkonferenz will mehr Gelegenheiten für das Corona-Impfen schaffen – so auch in Apotheken.

© ABDA

GMK-Beschluss

Gesundheitsminister wollen Corona-Impfungen in Apotheken

Bei aggressiven Patienten hilft nur Deeskalation: Dabei sollten die MFA ruhig, aber bestimmt Grenzen setzen.

© LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com

Tipps

Die richtige Kommunikation mit schwierigen Patienten