Kommentar

Eigeninitiative für mehr Honorar

Von Matthias Wallenfels Veröffentlicht: 26.01.2009, 05:00 Uhr

Die Regelleistungsvolumen sorgen derzeit bei vielen niedergelassenen Haus- und Fachärzten für grundfeste Existenzängste. Personalentlassungen sind erste Antworten, auch Praxisschließungen gab es schon. Landauf, landab sind Niedergelassene eher in Selters- als in Sektlaune.

In solchen Zeiten wirkt der aktuelle Branchenreport Ärzte der HypoVereinsbank wie ein kleiner Muntermacher. Die Botschaft ist einfach und klar: Es gibt ein Leben mit dem Regelleistungsvolumen. Denn: Wer sich die ambulante Versorgungslandschaft genau anschaut, entdeckt mitten in der finanziell ariden Honorarlandschaft blühende Oasen. Nährboden für ein zusätzliches Honorar bieten nicht nur Selbstzahlerleistungen - das steht sowieso außer Frage -, sondern auch kassenfinanzierte Angebote wie das ambulante Operieren, Hausarztverträge und nicht zuletzt die Prävention.

Soll man doch schon wieder den Sekt kalt stellen? Keineswegs! Denn all die Optionen, die der Branchenreport den Ärzten aufzeigt, sind keine Selbstläufer. Um sich ihren Anteil am Finanzkuchen der Kassengelder zu sichern, müssen sich Ärzte erst aktiv um ihre Patienten kümmern und ihnen die Angebote auch schmackhaft machen. Dann besteht Hoffnung.

Lesen Sie dazu auch: Es ist noch Luft drin für zusätzliches Honorar

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden