Palliativversorgung

Erste Uniklinik erhält das Palliativsiegel

Veröffentlicht: 21.06.2016, 12:12 Uhr

NEU-ISENBURG. Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum ist nach eigenen Angaben als erste Uniklinik in Deutschland mit dem "Deutschen Palliativsiegel" ausgezeichnet worden. Verliehen worden sei das Siegel der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) im Zuge einer Rezertifizierung. Das vor zwei Jahren etablierte Siegel zeichne Kliniken aus, die Schwerstkranken und Sterbenden unabhängig vom Versorgungsbereich ein menschenwürdiges Sterben ermöglichen.

Für das Deutsche Palliativsiegel seien bei dem Maximalversorger 20 Handlungsbereiche zusätzlich überprüft worden, die von der Art der geübten Angehörigenintegration, des zur Anwendung gebrachten Schmerzmanagements, der Aus-und Fort- und Weiterbildung der beruflichen Helfer bis hin zu den Möglichkeiten der Abschiednahme der Verstorbenen durch die Familie und Freunde reichten. In Kooperation mit dem Palliativnetz Bochum könnten Palliativpatienten auch in der häuslichen Umgebung gut betreut und die Angehörigen unterstützt werden, so Pflegedirektor Thomas Kissinger. (maw)

Mehr zum Thema

COVID-19

Spahn: „Wir erleben die Ruhe vor dem Sturm!“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden