Platow-Empfehlung

Gea landet Coup in den USA

Der Maschinenbauer Ger baut in den USA eine Proteinanlage zur Herstellung pflanzlicher Lebensmittel. Auch sonst ist der Konzern gut im Geschäft.

Veröffentlicht:

Gea schreibt Schlagzeilen: Am Dienstag (21.9.) verkaufte der Maschinenbauer das kleine Kühlanlagengeschäft in Frankreich, nachdem in der Vorwoche in den USA einer der größten Aufträge der Firmengeschichte an Land gezogen wurde. Dort wurde er mit dem Bau einer Protein-Anlage zur Herstellung pflanzlicher Lebensmittel beauftragt. Der erste Spatenstich soll noch 2021 erfolgen, der Produktionsbeginn wird für Ende 2023 erwartet.

Der Auftrag sorgte in einer ersten Reaktion für Jubelstürme bei der MDax-Aktie (DE0006602006). Der Bereich Food und Healthcare, zu dem der Bau der Anlage zählt, sorgt für rund 20 Prozent des Konzernumsatzes bei einer unterdurchschnittlichen EBITDAMarge von 8,8 Prozent (im Konzern: 11,1 Prozent). Dennoch profitiert das Segment von vielen Megatrends, angefangen beim kontinuierlichen Bevölkerungswachstum bis hin zur Nachfrage nach gesunder Ernährung, weshalb das Unternehmen von einer leicht steigenden Entwicklung im Gj. ausgeht.

Wir finden, dass die Düsseldorfer in einem wachsenden Zukunftsmarkt gut positioniert sind und rechnen mit einer anhaltend dynamischen Auftragslage. Laut Prognosen soll das Gewinnwachstum je Aktie in den nächsten drei Jahren im Mittel um 54 Prozent jährlich zulegen. Das 2022er-KGV von 23 erscheint uns nicht zu teuer. Gea bleibt ein Kauf. Stopp bei 28,25 Euro.

Platow online: www.platow.de/AZ

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Konjunkturprognose

Große Erholung kommt erst nächstes Jahr

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
In vielen Einrichtungen längst gefordert, das Einhalten der 3G-Regel. MEDI setzt sich dafür ein, dass auch Arztpraxen außerhalb von Notfällen die 3G-Regel anwenden können, in vielen Kliniken sei dies schon üblich.

© Sebastian Gollnow / dpa

Corona-Pandemie

MEDI fordert 3G in der Arztpraxis

Medizinstudent Heiner Averbeck.

© Porträt: Lukas Zähring | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

Haben Sie nach Ihrem Medizinstudium noch Lust auf Arzt, Herr Averbeck?

Impfung gegen Corona: Aufgrund aktueller Studiendaten rät das Kompetenznetz MS (KKNMS) bei allen MS-Patienten unabhängig von ihrer Immuntherapie zu einer COVID-19-Impfung.

© fotoak80 / stock.adobe.com

Aktuelle Studien

Corona-Impfung für Patienten mit Multipler Sklerose sicher