Geburtshilfe

Geburtenrekord an Uniklinik Mainz

Veröffentlicht: 07.01.2019, 16:00 Uhr

MAINZ. Mit 2066 Geburten in 2018 erreichte die Universitätsmedizin Mainz ein neues Allzeitjahreshoch. Das Geschlechterverhältnis bei den 2168 Neugeborenen war mit 1098 Mädchen und 1070 Jungen relativ ausgeglichen, stärkster Monat war der August mit 206 Geburten und 216 Kindern.

Die Zahlen spiegelten das Vertrauen werdender Eltern, „das erachte ich als Auszeichnung und Bestätigung unserer Arbeit“, sagte die Direktorin der Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit, Professor Annette Hasenburg.

Die Geburtenzahl stieg damit zum vierten Mal in Folge: 2015, 2016 und 2017 wurden 1667, 1991 beziehungsweise 2028 Geburten verzeichnet. (dpa/dab)

Mehr zum Thema

Marburger Bund

Mehr Personal im ÖGD für Corona-Testungen nötig

Selbstverwaltung

GBA verlängert Sonderregeln bis 30. Juni

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden