NRW

Gesundheitsjobs mit Einkommen über Schnitt

Veröffentlicht: 19.09.2019, 07:05 Uhr

DÜSSELDORF. Wer Vollzeit in einer Arztpraxis oder einem Krankenhaus arbeitet, verdient mehr als die meisten Beschäftigten in anderen Branchen. In Nordrhein-Westfalen habe Vollzeitbeschäftigte im Gesundheitswesen im Jahr 2018 durchschnittlich 56.946 Euro verdient, nach 55.557 Euro im Jahr zuvor.

Nach Angaben von Information und Technik, dem Statistischen Landesamt, lagen die Verdienste in Arzt- und Zahnarztpraxen sowie Kliniken damit um 11,9 Prozent über dem Durchschnittswert des Dienstleistungsbereichs (50.908 Euro) und um 9,4 Prozent über dem der Gesamtwirtschaft (52.070 Euro). Die Einkommen übertreffen auch die von Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflegern sowie von Menschen, die im Sozialwesen beschäftigt sind. (iss)

Mehr zum Thema

Modellprojekt ab kommender Saison

Apotheken in Nordrhein impfen gegen Grippe

„Konsequent unbeachtet bleiben“

KV Hessen will Corona-Bonus auch für MFA

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden