Unternehmen

Google meldet Patent für Drohnen-Notrufsäule an

Veröffentlicht: 08.04.2016, 15:39 Uhr

MOUNTAIN VIEW. Google will offenbar in die Notfallversorgung einsteigen. Am Dienstag meldete der Internetkonzern in den USA ein Patent für eine Drohnen-Notrufsäule an ("Request Apparatus for Delivery of medical Support implement by UAV"). Menschen in einer medizinischen Notsituation sollen per Knopfdruck beispielsweise Defibrillatoren, Inhalatoren oder Medikamente wie Insulin und Adrenalin anfordern können, die dann von einem unbemannten Fluggerät geliefert werden. Die Notrufsäule soll mit einem Display ausgerüstet sein, über das Anwender Unterstützung in erster Hilfe erhalten. Denkbar sei aber auch der Einbau einer Gegensprechanlage. (cw)

Mehr zum Thema

Medizintechnik

Corona-Pandemie lässt Umsätze von Dräger steigen

Corona-Impfstoff-Entwickler

CureVac-Börsengang für Freitag geplant

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie viele Pillen sind geboten? Der Arzneireport der Barmer weist auf das ungelöste Problem der Polypharmazie hin.

Barmer prangert an

Arzneimitteltherapie oft „im Blindflug“

Viele Krankenpflegekräfte mussten während der Hochzeit der Pandemie unter erschwerten Bedingungen arbeiten.

Einmalzahlung

Corona-Bonus auch für Pflegekräfte in Kliniken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden