Uniklinik

Heidelberg findet Charité-Ärztin für Vorstand

Veröffentlicht: 26.01.2017, 05:00 Uhr

HEIDELBERG. Der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Heidelberg hat Professor Annette Grüters-Kieslich für die Dauer von fünf Jahren zur Leitenden Ärztlichen Direktorin bestellt.

Grüters-Kieslich wird ihr Amt nach Uniangaben zum 1. Juni 2017 aufnehmen und tritt damit die Nachfolge von Professor Guido Adler an, der für eine Verlängerung seines bis Ende Mai 2017 laufenden Vertrages nicht mehr zur Verfügung stand.

Grüters-Kieslich leitet derzeit die Pädiatrie mit Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie der Charité Berlin. Von 2008 bis 2014 war sie dort Dekanin und von 2009 bis 2015 Vizepräsidentin des Medizinischen Fakultätentages. Seit 2010 gehört sie dem Aufsichtsrat des Uniklinikums Heidelberg an. (maw)

Mehr zum Thema

Notfallreform

Kassen sehen Chancen, Kliniken sehen Probleme

Krankenhaus-Abrechnung

DKG schlägt im Bundestag erneut Alarm

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Krankenversicherung

„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Regressfalle dringender Heimbesuch

Abrechnung

Regressfalle dringender Heimbesuch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden