Unternehmen

Hennig investiert in Pharma-Fertigung

Veröffentlicht: 23.08.2016, 14:22 Uhr

FLÖRSHEIM. Das Familienunternehmen Hennig Arzneimittel investiert 7,5 Millionen Euro in den Ausbau seines Stammsitzes im südhessischen Flörsheim. Wie die regional erscheinende "Main Spitze" berichtet, sollen damit die Fertigungskapazitäten der guten Auftragslage insbesondere im OTC-Geschäft sowie der pharmazeutischen Lohnherstellung angepasst werden.

Die anstehenden Ausbau-und Modernisierungsmaßnahmen würden voraussichtlich Ende kommenden Jahres abgeschlossen. Dann sei der Anlagenpark auf neuestem Stand und werde auch den aktuellen EU-Anforderungen an den Fälschungsschutz gerecht. Hennig hat im zuletzt veröffentlichten Geschäftsjahr (2014) rund 45 Millionen Euro umgesetzt. (cw)

Mehr zum Thema

„Bundesbericht Forschung und Innovation 2020“

Krebsforschung soll EU-weit Fahrt aufnehmen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden