Roche

Investitionen in Standort Penzberg

Veröffentlicht:

BASEL. Gute Nachrichten für den Roche-Standort im oberbayerischen Penzberg. Der Schweizer Pharmakonzern will weitere 240 Millionen Franken (umgerechnet rund 200 Millionen Euro) in den Ausbau seines dortigen Biotechzentrums investieren.

Geplant ist der Bau eines neuen Produktionsgebäudes ("Diagnostics Operations Complex II"). Die Inbetriebnahme dieses Werkes, mit dem zugleich 50 neue Stellen in Penzberg geschaffen werden, sei zum Dezember 2014 vorgesehen, teilt das Unternehmen mit.

Die Investitionsentscheidung erfolge "aufgrund der weltweit anhaltenden Nachfrage nach Einsatzstoffen und Reagenzien, die für immunologische Tests in Labors und Spitälern verwendet werden", heißt es weiter.

Solche Immundiagnostika, mit denen sich bestimmte Biomarker im Blut nachweisen lassen, sind außerdem ein wichtiger Baustein in Roches Strategie, Produkte für eine personalisierte Medizin zu entwickeln.

Roche beschäftigt in Penzberg eigenen Angaben zufolge fast 5000 Mitarbeiter. Der Standort ist der einzige im Konzernverbund, an dem Roche sowohl Arzneimittel als auch Diagnostika erforscht, entwickelt und produziert. (cw)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Bilanzzahlen 2023

apoBank will Dividende auf sechs Prozent erhöhen

Frühsommer-Meningoenzephalitis

Pfizer-Studie: Deutsche unterschätzen FSME-Vorsorge

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach Aufruf der KV Hessen

Budget-Protest? Wesentliche Leistungen müssen erbracht werden!

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps
Klinische Daten sind spärlich: EM-Aufnahme von Phagen.

© Matthew Dunne / ScopeM / ETH Zürich

Viele Studien, wenig Evidenz

Phagentherapie – der lange Weg in die klinische Anwendung

Der 130. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin findet vom 13. bis 16. April in Wiesbaden statt.

© Sophie Schüler

Übersichtsseite

DGIM-Kongress: Unsere Beiträge im Überblick