Veröffentlicht:

Der US-Konzern Merck & Co, Inc., der in Europa unter MSD firmiert, beschäftigt weltweit etwa 60 000 Mitarbeiter, davon allein etwa 10 000 in Forschung und Entwicklung (F & E). Die Ausgaben für F & E betrugen 2007 knapp fünf Milliarden US-Dollar. Forschungslaboratorien unterhält MSD in sieben Ländern.

Seit 1983 gelingt es dem Konzern, jedes Jahr mindestens ein neues Arzneimittel in den Markt zu bringen, viele davon als Erste in ihrer Substanzklasse. Weltweit hat das Unternehmen mehr als 150 verschiedene Arzneimittel im Sortiment. Auch Impfstoffe gehören zum Programm. Diese werden in Europa von Sanofi Pasteur MSD vertrieben, einem Gemeinschaftsunternehmen von Merck & Co und der Impfstoffsparte von Sanofi-Aventis (Sanofi-Pasteur).

Aktiv ist MSD auch in der Fachinformation. Das renommierte Merck Manual of Diagnosis and Therapy für Ärzte aller Fachgruppen ist in der deutschen Übersetzung als MSD Manual bereits in 7. Auflage erschienen.

Mehr zum Thema

Unternehmen

Fresenius ächzt unter hoher Verschuldung

Unternehmen

Pflegeheimbetreiber Convivo beantragt Insolvenz

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Fehlende Wirksamkeit gegen aktuelle SARS-CoV-2-Varianten

FDA zieht Zulassung für Evusheld® vorläufig zurück