PLATOW Empfehlung

KWG will auf 10 000 Wohnungen aufstocken

Veröffentlicht:

Langsam aber sicher setzt das Immobilienunternehmen KWG Kommunale Wohnen die angekündigten Wachstumspläne um. Nun hat es sich 77,3 Prozent der Barmer Wohnungsbau AG gesichert und erweitert seinen Bestand dadurch um rund 1.400 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen.

Ein Teil des Kaufpreises wird mit 1,5 Mio. Aktien auf Basis eines Kurses von 7,54 Euro bezahlt und damit deutlich über der aktuellen Notierung. Für Vorstandschef Stavros Efremidis hat der Deal einige Vorteile. Die Nettokaltmieten der neuen Objekte liegen rund 20 Prozent unter dem Marktwert.

Dabei sind sie fast vollständig modernisiert und energetisch auf dem neuesten Stand, wie der KWG-Boss gegenüber der Presse hervorhob. Zudem besteht noch ein hohes Einsparpotenzial bei den laufenden Kosten.

Efremidis kündigte eine weitere Akquisition an, um am Jahresende auf rund 10.000 Wohneinheiten zu kommen.

Dazu sollen auch die Mittel aus der laufenden Kapitalerhöhung verwendet werden. 3,6 Mio. neue Aktien werden zu höchstens 5,50 Euro ausgegeben. Steigen Sie noch bis 5,50 Euro ein. Stopp bei 4,20 Euro.

Mehr zum Thema

Jahresbericht

Mehr Rente für Ärzte in Westfalen-Lippe

Platow Empfehlung

Fortec zeigt sich stark positioniert

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was aus dem Salzstreuer kommt, ist nicht egal. Salz ist nicht gleich Salz. Herz und Gefäße profitieren von einem hohen Anteil Kaliumchlorid.

© Daniel Vincek / stock.adobe.com

Review und Metaanalyse

Viel Kaliumchlorid im Salz bringt Vorteile für Herz und Gefäße

Zwischen kardiovaskulären Erkrankungen und psychischen Störungen gibt es Zusammenhänge. Welche das sind, wird derzeit erforscht.

© paul_craft / stock.adobe.com

Kardio- und Neurologie

Bei frisch diagnostizierten Herzpatienten auf die Psyche achten!

Bundesweit soll es weiterhin eine Maskenpflicht in Bus, Bahn und Flugzeug geben, so sieht es der Entwurf des neuen Infektionsschutzgesetzes vor.

© Daniel Kubirski / picture alliance

Geplante Novelle

Infektionsschutz: Kakofonie der Änderungswünsche