Mecklenburg- Vorpommern

Keine Angaben von der KV

Veröffentlicht:

Die KV hat keine Auskunft dazu gegeben, ob sie den vom Bewertungsausschuss gegebenen Spielraum nutzen wird, Praxisbesonderheiten auch unterhalb der Fallwertgrenze von 30 Prozent anzuerkennen.

Lesen Sie dazu auch: Praxisbesonderheiten - das verlangen die KVen

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne