Rheinland-Pfalz

MDK geht gegen Ex-Chef Zieres in Berufung

Veröffentlicht: 21.09.2016, 07:14 Uhr

ALZEY. Im Streit um die Kündigung des MDK Rheinland-Pfalz gegen seinen ehemaligen Geschäftsführer Gundo Zieres will der MDK in Berufung gehen. Das hat der Verwaltungsrat des MDK beschlossen.

Er wirft Zieres mehrere Pflichtverletzungen vor. Unter anderem soll er sich eine Gehaltszulage zugewiesen und unzulässig private Autokosten abgerechnet haben.

Die im Oktober 2013 ausgesprochene Kündigung hatte das Landgericht Mainz kürzlich jedoch als unzulässig verworfen.

Der MDK ist aber weiterhin der Auffassung, dass die Kündigung gerechtfertigt war und dass auch die vom Landgericht herangezogenen formalen Gründe dem nicht entgegenstehen. Darüber soll nun das OLG Koblenz entscheiden. (mwo)

Mehr zum Thema

DSGVO

EuGH soll Klagerechte konkretisieren

Arzneimittelverordnung

Möglicher Konflikt zwischen Freiheit und Erkenntnisziel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden