Berufsunfähigkeit

MLP erwartet Beitragsanstieg

Veröffentlicht: 01.09.2016, 16:43 Uhr

WIESLOCH. Die Garantiezinssenkung auf 0,9 Prozent für Lebens- und Rentenversicherungen ab 2017 wirkt sich auch auf die Berufsunfähigkeitsversicherung aus. Das prognostiziert der auf Ärzte und andere Akademiker spezialisierte Finanz- und Vermögensberater MLP.

Nach Rechnung des Unternehmens steigen Beiträge für Neuverträge um bis zu fünf Prozent. Dies habe speziell Wirkung auf die Berufseinsteiger unter den Medizinern, denn je länger der zu versichernde Zeitraum, desto größer falle die Beitragssteigerung aus. "Hintergrund für die erwartete Beitragssteigerung bei Neuverträgen ist, dass die Versicherer mit den monatlichen Zahlungen auch Reserven aufbauen müssen", heißt es seitens MLP in einer Mitteilung. (eb)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden