Zukauf

Mallinckrodt übernimmt US-Spezialanbieter

Veröffentlicht:

DUBLIN. Der irische Pharmahersteller Mallinckrodt übernimmt für insgesamt rund 5,6 Milliarden Dollar (4,1 Milliarden Euro) das US-Unternehmen Questcor Pharmaceuticals. Die Übernahme erfolgt teils in bar, teils im Aktientausch.

Eine entsprechende Fusionsvereinbarung wurde von den Aufsichtsräten beider Unternehmen am Montag unterzeichnet. Demnach erhalten die Questcor-Eigner je Stammaktie 30 Dollar in bar und 0,897 Mallinckrodt-Aktien. Das bedeute einen Aufschlag von 33 Prozent auf den gewichteten Durchschnittskurs der zurückliegenden 20 Handelstage, heißt es.

Das Traditionsunternehmen Mallinckrodt, dessen Ursprünge in die Mitte des 19. Jahrhunderts reichen, produziert und vermarktet pharmazeutische Wirkstoffe, Generika und Spezialpharmazeutika. Im Geschäftsjahr 2012/2013 (zu Ende September) wurden 2,2 Milliarden Dollar umgesetzt (+8,0 Prozent) und nach Steuern 61 Millionen Dollar verdient (-55 Prozent).

Die 1999 gegründete QuestcorPharmaceuticals ist spezialisiert auf Innovationen zur Behandlung von Autoimmun- und Entzündungskrankheiten. Nahezu der gesamte 2013 erwirtschaftete Umsatz von 799 Millionen Dollar (+57 Prozent) entfiel auf das intravenös zu verabreichende Depot-Corticotropin H.P.Acthar®.

Das Mittel werde vor allem zur Behandlung von MS-Schüben, Proteinurie im Zusammenhang mit dem nephrotischen Syndrom, Rheuma und Nickkrämpfen verschrieben. Questcor verdiente 2013 rund 337 Millionen Dollar (+61 Prozent).

Mehr zum Thema

Corona-Prävention

Comirnaty®-Engpass im Saarland größer als erwartet

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel