Leihaußendienst

Marvecs legt um 40 Prozent zu

Veröffentlicht:

ULM. Der Pharmadienstleister Marvecs meldet ein ausgesprochen gutes Geschäftsjahr. Der Anbieter von Leasingaußendiensten profitierte 2013 von wieder anziehender Nachfrage, nachdem 2012 von AMNOG-bedingter Zurückhaltung geprägt gewesen sei.

Der Umsatz habe sich um mehr als 40 Prozent auf 37,4 Millionen Euro verbessert, heißt es. Im Vergleich zu dem starken Geschäftsjahr 2011 betrage der Zuwachs rund 15 Prozent. Die Beschäftigung stieg 2013 von 344 fest angestellten auf 420 Mitarbeiter.

Der Mehrumsatz sei einesteils in klassischen Geschäftsfeldern wie dem Vakanzmanagement erwirtschaftet worden, darüber hinaus aber auch mit neuen Serviceangeboten. Für das laufende Jahr rechnet Marvecs nach eigenen Angaben mit "moderatem Wachstum". (cw)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Schlafstörung? Da greifen viele Patienten eigenständig zu Melatonin. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Yakobchuk Olena / stock.adobe.com

Gastbeitrag

Schlafstörungen: Vorsicht vor unkritischem Melatonin-Einsatz

Constanze Jäger fungiert am Städtischen Klinikum Braunschweig als Employee Happiness Managerin.

© [M] Porträt: Klinikum Braunschweig/Dennis Schulten | Martyshova / stock.adobe.com

Zufriedene Mitarbeiter

Glücksmanagerin greift im Krankenhaus unter die Arme