Geld und Vermögen

Mehr Gehalt in Zahnarztpraxen

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eb). Durchschnittlich vier Prozent mehr Gehalt bekommen die zahnmedizinischen Fachangestellten in den Kammern Hamburg, Hessen und Westfalen-Lippe.

Das sieht der neue Tarifvertrag vor, der zum 1. Juli in Kraft treten soll. Zudem erhöhen sich die Ausbildungsvergütungen um 50 Euro im ersten und um jeweils 40 Euro im zweiten und dritten Lehrjahr.

Mehr zum Thema

Kapitalanlage

Digitale Sprechstunden als Renditebringer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Scharfe Kritik aus Hessen: Ministerpräsident Volker Bouffier am Donnerstag im Bundesrat.

Kein Einspruch

Bundesrat segnet „Bundes-Lockdown“ ab