Merck Serono erhöht Fertilitäts-Fördermittel

GENF (ck). Merck Serono stockt die Fördermittel für sein GFI-Programm (Grant for Fertility Innovation, Fördermittel für Innovationen im Bereich Fertilität) auf.

Veröffentlicht:

Wie die Sparte der Merck KGaA mitteilte, stellt sie für 2012/2013 vier Millionen Euro zur Verfügung. 2010 und 2011 waren es jeweils eine Million Euro.

Mit dem Förderprogramm sollen an akademischen Zentren angesiedelte Forschungsprojekte in konkrete Gesundheitslösungen umgewandelt werden.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Gesetzgebung

Linke fragen nach „Lex Lilly“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Lesetipps