Bad Doberan

Mitarbeiter und Betreiber verkaufen Klinikanteile

Veröffentlicht: 05.09.2019, 12:53 Uhr

BAD DOBERAN. Die Sana Kliniken haben das Krankenhaus Bad Doberan übernommen und streben nun eine Kooperation mit dem benachbarten Sana-Haus in Wismar an.

Das Doberaner Haus der Grund- und Regelversorgung mit 134 Planbetten beschäftigt rund 230 Mitarbeiter, von denen einige zuvor an einer Mitarbeiter GmbH beteiligt waren. Damit endet an der Ostsee ein bundesweit beachtetes Modell.

Nach der Privatisierung hatten sich etwa 50 Mitarbeiter entschlossen, rund 20 Prozent der Anteile selbst zu erwerben. Mit der Übernahme durch Sana veräußern sie ihre Anteile nun ebenso wie die Betriebsgesellschaft der Einrichtung, die Karl Herr Beteiligungsgesellschaft.

Der Geschäftsführer der Mitarbeiter GmbH, Dr. Michael Arndt, nannte u.a. gesetzliche Rahmenbedingungen als Motiv für den Verkauf. (di)

Mehr zum Thema

Platow Empfehlung

Beiersdorf – alles andere als nur Kosmetik im Depot

Diabetes

Messgerät im Kompaktformat

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krankenkassen halten Beitragssätze stabil

Zusatzbeiträge 2020

Krankenkassen halten Beitragssätze stabil

Bei Akne leidet oft auch die Psyche

Häufiges Duo

Bei Akne leidet oft auch die Psyche

Wo Syphilis besonders oft auftritt

Deutschland

Wo Syphilis besonders oft auftritt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden