Delmenhorst

Mordanklage gegen Krankenpfleger

Veröffentlicht:

OLDENBURG. Wegen dreifachen Mordes hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg Anklage gegen einen Krankenpfleger erhoben.

Der 37-Jährige soll im Klinikum Delmenhorst in Niedersachsen Patienten zwischen März 2003 und Juni 2005 ein Medikament verabreicht haben, um schwere Herz- und Kreislaufprobleme auszulösen, teilte die Anklagebehörde am Dienstag mit.

Der Mann habe das aus Langeweile getan, aber auch, um seine Kenntnisse in Wiederbelebung zu zeigen. Drei Patienten starben. Der Pfleger war im Juni 2008 vom Landgericht Oldenburg wegen ähnlicher Taten bereits zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden, er sitzt wegen versuchten Mordes im Gefängnis. (dpa)

Mehr zum Thema

Hochstapler im weißen Kittel

Approbationsbetrug: Wie sich falsche Ärzte durchmogeln

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Umfassendes Angebot

Olympia: Medizinisch ist Paris startklar

Lesetipps