MFA-Lehrstellen

Nachfrage weit höher als das Angebot

Veröffentlicht:

POTSDAM. Viele Schulabgänger in Brandenburg möchten Medizinische Fachangestellte (MFA) werden.

In der Rangliste der zehn beliebtesten Ausbildungsberufe steht die MFA derzeit auf dem fünften Platz. 485 junge Leute, davon 459 Frauen, bewarben sich 2013 auf Ausbildungsplätze als Medizinische Fachangestellte.

Allerdings: Der hohen Anzahl Bewerber standen lediglich 145 Ausbildungsplätze gegenüber.

Das geht aus dem Arbeitsmarktbericht 2013/2014 hervor, den das Land Brandenburg kürzlich vorlegte.

Auf der Skala der beliebtesten Berufsausbildungen rangierten vor der MFA nur noch die Lehrstellen als Kaufmann, Verkäufer, Bürokaufmann sowie als KfzMechatroniker. (juk)

Mehr zum Thema

Leitfaden für Ärzte

Sieben Tipps zum Umgang mit dem Wunsch nach assistiertem Suizid

Gesunde Ernährung schwierig

Studie attestiert Deutschland mangelhafte Ernährungspolitik

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mussten Ärzte seinerzeit auch neu dazulernen: Röntgen.

© Channel Partners / Zoonar / picture alliance

Ärzte und die digitale Medizin

Digitalisierung: „Wir müssen uns offener zeigen als Ärzteschaft“

Kopfschmerzen: Rund zehn Prozent der Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion entwickeln nach Abklingen der akuten Symptome einen Dauer-Kopfschmerz.

© ijeab / stock.adobe.com

Schmerzmediziner berichten

Dauer-Kopfschmerz nach COVID-19 nicht selten