NEC

Neuer Farb-Befund-Monitor vorgestellt

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Seine Serie der Farb-Befund-Monitore hat NEC Display Solutions Europe erweitert.

Wie das Unternehmen mitteilte, bringt es mit dem NEC MD211C2 das erste Befund-Modell mit LED-Hintergrundbeleuchtung aus der MD-Produktreihe auf den Markt. Das Gerät solle den Übergang zu 10-Bit-Farbmonitoren unterstützen.

Der MD211C2 verfügt laut NEC über einen 21,3-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1200 x 1600, basierend auf der UA-SFT (IPS) Technologie.

Die "Quick Screen QA"-Funktion zur einfachen und schnellen PC-unabhängigen Qualitätssicherung ermögliche außerdem die Rekalibrierung der integrierten Front- und Umgebungslichtsensoren. Das Gerät sei ab sofort erhältlich. (eb)

Mehr zum Thema

Medizintechnik

Drägerwerk kämpft mit Umsatzrückgang

Kommentar zum Datenschutz

KI und Medizin: EU auf schmalem Grat

Sonderausschuss KI im digitalen Zeitalter

EU-Parlament: KI könnte Millionen von Menschenleben retten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Orphan Drugs treiben die Preisentwicklung von Arzneimittel voran – sie bilden das Schwerpunktthema des DAK-Reports.

© Sven Bähren / Stock.Adobe.com

Update

DAK-Report

AMNOG-Report: Umgang mit Orphan Drugs in der Diskussion

Die Labore laufen allmählich über: Omikron lässt die PCR-Nachfrage rasant steigen.

© BDL

Corona-Diagnostik

Labore fordern PCR-Priorisierung