Gesundheitstourismus

Nordosten will Thalasso-Pfad an der Ostsee

Veröffentlicht: 16.06.2016, 17:37 Uhr

HEILIGENDAMM. Der Deutsche Heilbäderverband hat einen 300 Kilometer langen Thalasso-Pfad an der Ostsee vorgeschlagen. Der Weg sollte im Westen Mecklenburg-Vorpommerns in Boltenhagen beginnen und im Seebad Heringsdorf auf Usedom enden, sagte die Vorsitzende des Ausschusses für Seebäder und Seeheilbäder im Verband, Karin Lehmann, vor Kurzem bei einem Wellness-Gipfel in Heiligendamm. Das könne ein maritimer Jakobsweg sein, fügte sie hinzu. Mecklenburg-Vorpommern will mit einem neu strukturierten Gesundheitsangebot - darunter waldtherapeutische IGeL - künftig besser das Potenzial des Gesundheitstourismus ausschöpfen. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden