Medizin 4.0

OP-Roboter genießen hohe Akzeptanz

Veröffentlicht: 08.03.2016, 10:04 Uhr

STUTTGART. Viele Bundesbürger stehen der Medizin 4.0 bereits aufgeschlossen gegenüber. Das geht aus der nach eigenen Angaben repräsentativen Studie "Gesundheit und Megatrends" hervor, für die der Softwarehersteller Adcubum mehr als 1000 Bundesbürger befragt hat. So hätten 36 Prozent der Deutschen kein Problem damit, sich bei einem OP-Roboter unter das Messer zu legen. Mit insgesamt 46 Prozent sähen Männer den Operationsroboter dabei deutlich positiver als Frauen mit 29 Prozent. "Die Mehrheit der Deutschen erhofft sich durch den technischen Fortschritt insgesamt eine Verbesserung sowohl der Diagnose als auch der Heilung von Krankheiten", so Michael Süß, Geschäftsführer von Adcubum Deutschland. (maw)

Mehr zum Thema

Gesundheitswirtschaft

Medtech-Unternehmen unter Zugzwang

Kommentare
Dr. Wolfgang P. Bayerl

eine Minderheit ist also "hohe Akzeptanz"?

---


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden