Unternehmen

Pfizer will Werk in Frankfurt-Höchst 2009 aufgeben

FRANKFURT AM MAIN (eb). Ein Jahr nach dem Vermarktungsstopp für das inhalative Insulin Exubera® hat das Pharmaunternehmen Pfizer nach eigenen Angaben Betriebsrat und Mitarbeiter über Pläne zur Einstellung aller Produktionsaktivitäten am Standort Frankfurt-Höchst informiert.

Veröffentlicht: 07.11.2008, 07:00 Uhr

Bis Mitte 2009 will Pfizer das Werk schließen, in dem ausschließlich das Insulin für Exubera® hergestellt wurde. "Seit dem Ausstieg aus Exubera® haben wir intensiv nach Optionen für den Standort Frankfurt gesucht: die Produktion eines bestehenden oder eines neuen Pfizer-Produkts, die Produktionsanlage einem passenden Partner zur Verfügung zu stellen und den Verkauf des Standorts", so Dr. Karl Aymanns, Vice President Operations für patentgeschützte Produkte der Pfizer Global-Manufacturing-Organisation.

In diesem Jahr sind bereits 165 der zuletzt 340 Mitarbeiter auf freiwilliger Basis ausgeschieden oder haben eine andere Position in der Pfizer-Gruppe angenommen.

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

TI-Störung: gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Virchowbund fordert Ausbau des ambulanten Angebots

Konjunkturprogramm

Virchowbund fordert Ausbau des ambulanten Angebots

COVID-19 beeinträchtigt oft den rechten Herzventrikel

Herzstörung

COVID-19 beeinträchtigt oft den rechten Herzventrikel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden