Onkologie

Plädoyer für Biosimilars in Krebstherapie

Der Berufsverband ESMO plädiert für den verstärkten Einsatz von Biosimilars. Damit könnten die Gesundheitsausgaben gedrosselt werden.

Veröffentlicht:

Lugano. In einem jetzt veröffentlichten Grundsatzpapier macht sich die European Society for Medical Oncology (ESMO), nach eigenen Angaben mit 15.000 Onkologen der führende Berufsverband für medizinische Onkologie, für Biosimilars in der Therapie stark. "Biosimilars sind im Kampf um den finanziellen Erhalt der Gesundheitssysteme auf globaler Ebene und die signifikante Verbesserung der Ergebnisse bei einer steigenden Zahl an Patienten in Europa und dem Rest der Welt unerlässlich", so ESMO-Vorsitzender Professor Fortunato Ciardiello.

Wie die ESMO prognostiziert, seien bis zum Jahr 2020 im Vergleich zur Verwendung von Originalpräparaten weltweit Einsparungen in Höhe von 50 bis 100 Milliarden Euro möglich – vorausgesetzt, die Preissenkungen bei Biosimilars würden bei 20 bis 40 Prozent liegen. Für die meisten monoklonalen Antikörper laufe bis 2020 das Patent ab. Das öffne Biosimilars die Tür und könnte die Onkologie-Landschaft dramatisch verändern, schätzt die ESMO.

Das Grundsatzpapier beschreibt, wie die ESMO betont, unter anderem Richtlinien, die kollektiv befolgt werden müssten, um die höchsten Sicherheits- und Effizienzstandards für Biosimilars zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass alle Patienten ungeachtet geographischer Grenzen Zugang zu den besten evidenzbasierten onkologischen Behandlungsmethoden hätten. (maw)

Das Grundsatzpapier zum Download: goo.gl/BP59lo

Mehr zum Thema

Lipidsenker

Alirocumab zurück im deutschen Markt

Das könnte Sie auch interessieren
Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

COVID-19 & Thrombose

Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

Anzeige
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs