„Causa Heiscreen“

Rechtsstreit um Bluttestgeht in nächste Runde

Veröffentlicht: 30.10.2019, 15:26 Uhr

Mannheim/Heidelberg. Der Rechtsstreit in der „Causa HeiScreen“ zwischen dem Universitätsklinikum Heidelberg und dem ärztlichen Direktor der Universitäts-Frauenklinik, Professor Christof Sohn, geht in die nächste Runde. Wie ein Sprecher des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim am Mittwoch bestätigte, haben die Universitätsklinik und die Universität Heidelberg am Freitag dort Beschwerde eingereicht gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Karlsruhe, die Vorstellung eines Abschlussberichts zur Bluttestaffäre vorläufig zu stoppen. Nach Angaben eines Sprechers sei eine Entscheidung des Mannheimer Verwaltungsgerichtshofes voraussichtlich nicht vor dem ersten Quartel 2020 zu erwarten.

Institutionen wollen Transparenz

Die Institutionen wollen Transparenz in der Affäre um umstrittene Bluttests zur Erkennung von Brustkrebs. Sohn hatte diese vergangenen Februar trotz zahlreicher Bedenken vorgestellt. Ursprünglich sollte der Abschlussbericht vergangene Woche der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Sohn hatte mit einem Eilantrag jedoch erwirkt, dass die geplante Pressekonferenz kurzfristig abgesagt wurde.

Der VGH sei die letzte fachgerichtliche Instanz und sein Beschluss nur noch vor dem Bundesverfassungsgericht anfechtbar. (mu)

Mehr zum Thema

Mangelernährung

Ernährungstherapie in der Klinik senkt Mortalität

KI in der Medizin

„Das Paradies ist noch fern“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ernährungstherapie in der Klinik senkt Mortalität

Mangelernährung

Ernährungstherapie in der Klinik senkt Mortalität

EBM-Reform: Es gibt bereits „geeinte Beschlüsse“

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen

EBM-Reform: Es gibt bereits „geeinte Beschlüsse“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden