Klinik-Management

SPD: Forderung nach Hygienesiegel "plakativ"

BERLIN (hom). Der von der Koalition angekündigte Hygieneplan für Kliniken und Praxen ist bei der SPD auf Kritik gestoßen.

Veröffentlicht: 19.01.2011, 19:09 Uhr

Vor allem der CDU-Vorschlag, den Hygienezustand einer Klinik mit Hilfe eines Siegels offenzulegen, erweise sich als "plakative Forderung, die am eigentlichen Problem vorbeigeht", sagte die SPD-Gesundheitsexpertin Carola Reimann der "Ärzte Zeitung".

Ein großes Problem sei, dass viele Kliniken Hygienefehler nicht melden würden. "Deshalb müssen wir alles tun, damit die Fehlerkultur besser wird", betonte Reimann. Dazu gehöre auch, dass sich in jeder Klinik ein Hygienebeauftragter um das Hygienemanagement kümmere.

Mehr zum Thema

Verluste in Unikliniken

Wissenschaftsminister drängen Spahn zu höheren Hilfen

Neuer Gesetzentwurf

Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden