Lübeck

Sana Kliniken setzen auf Nähe zu Zuweisern

Der private Klinikbetreiber richtet eigenen Ansprechpartner für Niedergelassene ein.

Veröffentlicht:

LÜBECK. Die Sana Kliniken Lübeck halten nun nach eigenen Angaben einen eigenen Ansprechpartner für zuweisende Haus- und Fachärzte vor.

Wie der private Krankenhausbetreiber mitteilt, steht Dr. Eike Burmester künftig als Qualitätsmanagement-Beauftragter für die Zuweiser zur Verfügung.

Burmester sei bereits seit 22 Jahren als Oberarzt in der Klinik tätig und habe die Einrichtung einer ärztlichen Anlaufstelle für akute Sorgen und Nöte von Haus-und Fachärzten in der Klinik selbst vorgeschlagen.

"Bei zwei Treffen mit zahlreichen hausärztlichen Internisten aus Lübeck haben wir deren Rückmeldungen zur Versorgung der Patienten in unserem Haus aufgearbeitet", so der 59-jährige Internist, Gastroenterologe und Proktologe.

"Fast alle der Kollegen haben beklagt, dass Ihnen ein ärztlicher Ansprechpartner fehlt, um kurzfristige Fragen in Problemen der stationären Patientenversorgung aufzunehmen und zu klären", wird Burmester zitiert. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dr. Berthold Neu

Zuweiserprämie

Mal eine Variante ohne Kopfgeld?
oder: http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/vertragsarztrecht/article/839223/hausnotruf-praemie-malteser-sorgen-wirbel-weser.html?sh=32&h=242349346


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Auch in Deutschland sollen bald Corona-Impfungen der 5- bis 11-Jährigen möglich sein.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Impfungen bei Unter-12-Jährigen

BVKJ-Chef Fischbach: „Kinder sollen jetzt den Blutzoll zahlen“

Corona-Impfung in einer kommunal organisierten Impfstelle im thüringischen Jena. Die Ärztekammer in Thüringen dringt auf eine generelle Impfpflicht, auch die BÄK hält dies angesichts der aktuellen Lage für geboten.

© Martin Schutt / dpa

BÄK-Brief an Merkel und Scholz

Ärzte drängen auf allgemeine Corona-Impfpflicht

Das RKI-Merkblatt zur Corona-Schutzimpfung ist eine gute Hilfe bei der Patientenaufklärung. Ein Gespräch kann es aber nicht ersetzen.

© Sascha Steinach / ZB / picture alliance

Haftungsrisiken ausschließen

Booster-Impfung: So klären Ärzte sorgfältig auf