Unternehmen

Sanofi und Hanmi schließen Diabetes-Allianz

Veröffentlicht:

SEOUL/PARIS. Sanofi hat eine Entwicklungsallianz mit der koreanischen Hanmi Pharmaceutical geschlossen. Sanofi erhält die weltweiten Lizenzrechte zur Entwicklung und Vermarktung von Hanmis langwirksamem Glucagon-like Peptide-1 Rezeptor Agonist Efpeglenatid, der sich aktuell bereits in der klinischen Phase II befindet.

Darüber hinaus erhält Sanofi die Rechte für ein nicht näher benanntes, einmal wöchentlich anzuwendendes Langzeitinsulin sowie für eine Fix-Kombi dieser beiden Wirkstoffkandidaten.

Sanofi zahlt dafür vorab 400 Millionen Euro an Hanmi. Weitere Meilensteinzahlungen für Entwicklung, Zulassung und Umsatzerfolge könnten sich laut Mitteilung Sanofis auf bis zu 3,5 Milliarden Euro summieren. (cw)

Mehr zum Thema

„Hausarztpraxis der Zukunft“

Start-up: „Wir wollen Ärzten den Rücken freihalten“

Impfstoff-Lieferstreit

EU contra AstraZeneca: Beide Seiten sehen sich bestätigt

Platow-Empfehlung

PC-Boom sorgt bei Lenovo für volle Kassen

Das könnte Sie auch interessieren
GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Typ-2-Diabetes

GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Ab sofort: zusätzliche Blutzuckerkontrolle durch Dosissteigerungen

Dulaglutid bei Typ-2-Diabetes

Ab sofort: zusätzliche Blutzuckerkontrolle durch Dosissteigerungen

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen