Schneller geht's nicht - Extra-Ausgabe informiert über das Neueste auf der Medica

Zum 40. Mal öffnet die Medica heute ihre Pforten. Ein Redaktionsteam der "Ärzte Zeitung" ist dabei und versorgt die Besucher mit der "Medica aktuell", der täglichen Messezeitung in Englisch und Deutsch.

Von Antonia von Alten Veröffentlicht:

Zu ihrem 40. Jubiläum kann die weltgrößte Medizinfachmesse Medica einen neuen Rekord vermelden. 4313 Aussteller rund um das Gesundheitswesen präsentieren sich vom heutigen Mittwoch bis zum Samstagabend. Die Veranstalter des Weltforums für Arztpraxis und Krankenhaus rechnen damit, dass in dieser Zeit etwa 137 000 Besucher die Drehkreuze am Eingang zur Düsseldorfer Messe passieren werden.

Für sie beginnt der Messetag mit der "Medica aktuell". Die offizielle Messe-Tageszeitung wird wie in den Jahren zuvor vom Verlag der "Ärzte Zeitung", der einzigen Tageszeitung für Ärzte in Deutschland, mit einem Team auf dem Messegelände produziert. Erstmalig erscheint die "Medica aktuell" in diesem Jahr parallel in Englisch und in Deutsch.

Drei Übersetzerinnen unterstützen die Redaktion und ermöglichen so die deutsch-englische Ausgabe. Täglich gibt es Neuigkeiten aus den Ausstellungshallen, von den Veranstaltungen und vom angeschlossenen Kongress. Abgerundet wird das Angebot durch Hintergrundberichte über die Trends im Gesundheitswesen.

Wer nicht selbst zur Medica nach Düsseldorf kommen kann, kann sich trotzdem aktuell informieren. Schon ab sechs Uhr morgens steht die "Medica aktuell" als E-Paper im Internet zur Verfügung.

Wie in einer Zeitung können Internetnutzer in diesem E-Paper von Seite zu Seite klicken. Einzelne Artikel sind aufrufbar. Die "Medica aktuell" steht auf www.aerztezeitung.de/medica/ als E-Paper und ist ohne Registrierung und kostenlos für jeden zugänglich.

Auch außerhalb der Messezeiten ist der Internetauftritt der "Ärzte Zeitung" eine Fundgrube für Neuigkeiten aus Medizin, Gesundheitspolitik und Wirtschaft. Auf dieser Website können Leser ständig auf die aktuelle Berichterstattung zugreifen. Über einen Newsticker informiert das Redaktionsteam laufend über neue Beiträge - teilweise bevor die Leser die Ausgabe der "Ärzte Zeitung" in den Händen halten.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Krankschreibungen wegen Corona haben zuletzt deutlich zugenommen, so eine aktuelle Analyse der BARMER.

© Goldmann/picture alliance

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU