Bayern

Showroom Telemedizin eröffnet

Veröffentlicht:

INGOLSTADT. Telemedizin hautnah erleben - das können Praxisteams und Patienten im "Showroom.Telemedizin.Bayern", den die Bayerische TelemedAllianz (BTA) nun in Ingolstadt eröffnet hat.

Besucher könnten sich Eindrücke von realen telemedizinischen Geräten, Lösungen sowie der Funktionsweise telemedizinischer Prozessketten verschaffen, berichtet die Concat AG, die im Auftrag der BTA den Showroom installiert hat und dessen Betrieb sicherstellen wird.

Dazu seien in den Räumen der BTA eine Praxis, das Patienten-Zuhause, die Bereiche Klinik und Pflege, eine Apotheke, die Notfallversorgung sowie ein telemedizinisches Service-Center nachempfunden worden.

"Die Entwicklung der Telemedizin in Bayern wird durch den Showroom starke, neue Impulse erhalten und alle Interessensgruppen über neue Telemedizin-Anwendungen am Markt aufklären", so Dr. Siegfried Jedamzik, Geschäftsführer der BTA. (reh)

Weitere Infos unter: tinyurl.com/q8yhstt

Mehr zum Thema

Telemedizin

AOK Bayern reklamiert Wiederholungsrezept für sich

Corona-Sonderregeln

GBA verlängert Tele-AU bis Ende März 2022

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

© [M] Scherer: Tabea Marten | Spöhrer: privat

„EvidenzUpdate“-Podcast

Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

Digitalisierung und Datenschutz pandemiekonform: SVR-Vorsitzender Professor Ferdinand Gerlach (li.) am 24. März in Berlin bei der Vorstellung des Ratsgutachtens und der Bundesdatenschutzbeauftragte Professor Ulrich Kelber (re.) einen Tag später bei der Vorlage seines Tätigkeitsberichts.

© [M] Gerlach: Wolfgang Kumm / dpa | Kelber: Bernd von Jutrczenka / dpa

„ÄrzteTag“-Podcast

„Wir verlangen Digitalisierung mit Gehirnschmalz!“ (Streitgespräch Teil 1)

Thorsten Kaatze, kaufmännischer Direktor am Uniklinikum Essen

© UK Essen

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein „Kochrezept“ für die Digitalisierung einer Uniklinik

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne