Geldanlage

Sorge um Coronavirus drückt Dax ins Minus

Die Maßnahmen der chinesischen Regierung, um das Coronavirus bekämpfen, wirken sich auch wirtschaftlich aus – fürchten die Geldanleger.

Veröffentlicht: 23.01.2020, 10:42 Uhr

Frankfurt/Main. Der Dax hat sich am Donnerstag etwas weiter von seinem Mitte der Woche erreichten Rekordhoch entfernt. Nachdem der deutsche Leitindex bereits am Mittwoch etwas tiefer aus dem Handel gegangen war, gab er nun um 0,52 Prozent auf 13.445,28 Punkte nach.

Für Nervosität unter den Anlegern sorgte die Meldung, dass die chinesische Regierung die besonders schwer vom Coronavirus betroffene Millionenmetropole Wuhan praktisch abgeriegelt hat.

Das Geschehen weckte Erinnerungen an die Sars-Pandemie 2002 und 2003, die damals vor allem die Luftfahrt und den Tourismus belastet hatte. Insbesondere an den Börsen Chinas ging es vor diesem Hintergrund am Donnerstag deutlich abwärts.

Der MDax der mittelgroßen Werte fiel um 0,56 Prozent auf 28 593,11 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 lag 0,33 Prozent im Minus. (dpa)

Mehr zum Thema

Sachsen

Hohe Strafe für versäumten Bereitschaftsdienst

Platow-Empfehlung

Umweltbank – Grüne Renditen gesucht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

Impfstoff-suche

EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden