Novartis

Starker Dollar bremst Umsatz aus

Veröffentlicht:

BASEL. Währungseffekte haben Novartis die Umsatzentwicklung im zweiten Halbjahr verhagelt. Der Gewinn wurde unter anderem von Aufwendungen für die Übernahme des Onkologie-Portfolios von GlaxoSmithKline gedrückt.

Insgesamt gingen die Verkäufe in den weitergeführten Geschäften um fünf Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar zurück.

Zu unveränderten Wechselkursen wären es sechs Prozent Zuwachs gewesen. Der Nettogewinn sank gegenüber dem 2. Halbjahr 2014 um 32 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar.

Als wichtige Meilensteine des Quartals gelten die US-Zulassungen des Herzmittels Entresto® (Valsartan+Sacubitril) sowie des ersten Nachahmers des MS-Wirkstoffs Glatirameracetat (Original: Copaxone®), Glatopa®genannt. (cw)

Mehr zum Thema

Exklusiv Nach holprigem Start

gematik: Bei elektronischer AU sinkt Fehlerquote deutlich

Für Corona-Impfstoff

„Spanischer Nobelpreis“ für BioNTech-Gründer

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die AU zur Vorlage bei der Krankenkasse – seit Oktober sollte diese auch elektronisch übermittelt werden können. Inzwischen reduziert sich offenbar auch die Fehlerquote.

© Ulrich Baumgarten / picture alliance

Exklusiv Nach holprigem Start

gematik: Bei elektronischer AU sinkt Fehlerquote deutlich

Blick in das Plenum vor der konstituierenden Sitzung des neuen Bundestags am Dienstag.

© Michael Kappeler/dpa

Konstituierende Sitzung

Bärbel Bas ist neue Bundestagspräsidentin

Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt