Stimmung der Anleger trübt sich im ersten Quartal ein

Veröffentlicht:

FRANKFURT AM MAIN (maw). Die Stimmung der Anleger in Deutschland hat sich im ersten Quartal 2010 eingetrübt. Das geht aus einer aktuellen Studie der Vermögensberatung Union Investment hervor. 23 Prozent der Befragten erwarten in den nächsten sechs Monaten fallende Aktienkurse. Das sind drei Prozentpunkte mehr als im vorangegangenen Quartal. Deutlich gestiegen ist im Quartalsvergleich dagegen die Inflationserwartung, 58 Prozent der Befragten rechnen mit steigenden Preisen. Die Einschätzungen zur Entwicklung der Aktienmärkte fallen ähnlich positiv aus wie im vierten Quartal 2009. Aktuell gehen 41 Prozent der Befragten von einem Aufwärtstrend in den nächsten sechs Monaten aus, ein Rückgang um vier Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal. Mit einem konstanten Kursniveau rechnen 29 Prozent (Vorquartal 28 Prozent). Der Anteil derer, die im nächsten halben Jahr steigende Preise erwarten, hat mit 58 Prozent den höchsten Wert der letzten sechs Quartale erreicht.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps