Praxisführung

TK bietet erweiterte Kindervorsorge

Veröffentlicht:

HAMBURG (reh). Die Techniker Krankenkasse (TK) zahlt ab sofort zwei neue Kinder- und eine neue Jugendvorsorge-Untersuchung. Zusätzlich zur ersten Jugenduntersuchung J1 haben TK-Versicherte somit einen Anspruch auf die J2 im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. Die U9 wird um die U10 für Kinder im Alter zwischen sieben und acht und die U11 für Kinder im Alter zwischen neun und zehn Jahren erweitert. Erbringen dürfen die Leistung auch speziell qualifizierte Hausärzte, sofern sie an dem TK-Vertrag teilnehmen.

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

MEDI fordert 3G in der Arztpraxis

Benchmarking mithilfe der EDV

Wie Ärzte die eigene Praxis einschätzen können

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Klaus Holetschek: „Profit darf nie die treibende Kraft hinter gesundheitlichen Angeboten sein.“

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance (Archivbild)

Medizinische Versorgungszentren

Holetschek warnt vor Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung