Unternehmen

Technik-Branche trotzt der Finanzkrise

Veröffentlicht: 20.11.2008, 05:00 Uhr

DÜSSELDORF (mut). Trotz der Finanzkrise blickt die Medizintechnik-Branche optimistisch in die Zukunft. Darauf hat die Generalsekretärin der Medica - Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin - Dr. Julia Rautenstrauch hingewiesen.

"Die Aussteller haben ihre Gewinnprognosen für 2009 wegen der Finanzkrise nicht nach unten korrigiert", sagte Rautenstrauch gestern auf einer Medica-Veranstaltung. Als gutes Zeichen wertete sie, dass es wegen der internationalen Finanzturbulenzen keine nennenswerten Absagen bei den Medica-Ausstellern gegeben hat, auch nicht bei Teilnehmern aus den USA.

Ein Manko gerade in Deutschland sei jedoch, dass viele Medizintechnik-Unternehmen Schwierigkeiten haben, mit innovativen Produkten auf den Markt zu kommen. Ihre Produkte werden selbst dann häufig nicht von den Kassen bezahlt, wenn der Nutzen in Studien gut belegt ist.

Mehr zum Thema

Abivax

BfArM genehmigt COVID-19.-Studie

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden