Unternehmen

Toshiba mit neuer Lösung für Videokonferenzen

Veröffentlicht: 04.03.2010, 05:00 Uhr

NEUSS (maw/eb). Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat den neuen Geschäftsbereich Visual Solutions gegründet. Dieser bündelt die Business-to-Business-Aktivitäten mit TV-Display-Systemen. Im Visier hat Toshiba vor allem die TV- und Videokonferenzausstattung in Krankenhäusern, aber auch Hotels. Speziell für den Gesundheitssektor hat Toshiba weiße Geräte entwickelt, dabei reicht die Bildschirmgröße von 19 bis 55 Zoll. Über die Klon-Funktion lassen sich, so das Unternehmen, die Einstellungen eines LCD-TVs auf alle anderen TVs eines Netzwerks kopieren.

Mehr zum Thema

Klinikmarkt

Asklepios hält über 92 Prozent an Rhön

IT-Migration

apobank bittet Kunden um Entschuldigung

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden